ViacomCBS ernennt Raffaele Annecchino zum President und CEO von ViacomCBS Networks International - David Lynn verlässt das Unternehmen nach 24 Jahren

14/12/2020

Berlin, 11. Dezember 2020ViacomCBS gab am gestrigen Nachmittag die Ernennung von Raffaele Annecchino zum President und CEO von ViacomCBS Networks International (VCNI) mit sofortiger Wirkung bekannt. Damit folgt er auf David Lynn, der zurücktreten und das Unternehmen nach einer Übergangszeit verlassen wird.

In seiner neuen Rolle wird Annecchino die Aktivitäten aller Geschäftsbereiche von ViacomCBS außerhalb der USA beaufsichtigen. In diesem Rahmen wird er für ein Portfolio von Pay-TV-Unterhaltungsmarken und Sendernetzwerken auf sechs Kontinenten verantwortlich sein – darunter Channel 5 in Großbritannien, Telefe in Argentinien, Network 10 in Australien und Colors in Indien im Joint Venture mit Viacom18 – und eng mit der globalen Streaming-Organisation von ViacomCBS zusammenarbeiten, um in 2021 den weiteren internationalen Rollout von Pluto TV und den Start von Paramount+ zu begleiten. Er wird an Bob Bakish, President und CEO ViacomCBS, berichten.

„Raffaele ist eine unternehmerisch denkende, ergebnisorientierte Führungspersönlichkeit, die nachweislich in der Lage ist, Unternehmen zu transformieren und das Wachstum in verschiedenen Märkten voranzutreiben“, sagte Bakish. „In den letzten Jahren hat Raffaele immer mehr Verantwortung übernommen und dabei strategische und operative Expertise bewiesen, die sich über eine Vielzahl von Regionen und Plattformen erstreckt. Seine Erfahrung beim Ausbau der internationalen Präsenz von ViacomCBS, beim Aufbau wichtiger Partnerschaften und bei der Beschleunigung unseres Vorstoßes in mobile und digitale Plattformen wird entscheidend sein, um unsere Führungsposition in Europa, Lateinamerika und Asien auszubauen und unsere globalen Ambitionen zu verwirklichen.“

Bakish fügt weiter hinzu: „Ich möchte David meinen tiefsten Dank für seine Leistungen in den letzten zwei Jahrzehnten aussprechen, von der Integration der internationalen Portfolios von CBS und Viacom bis hin zur Beaufsichtigung des Starts von Viacom International Studios, einschließlich der Übernahme von Ananey und der Neupositionierung des Bereichs, um die weitere Expansion unserer globalen Streaming-Angebote zu ermöglichen. Ich bin dankbar für sein Engagement und seine Führungsqualitäten und wünsche das Beste für den Beginn seines neuen Kapitels.“

„Es ist mir eine Ehre, diese Rolle zu übernehmen und dabei zu helfen, die starke Dynamik von ViacomCBS auf der ganzen Welt fortzusetzen“, sagt Annecchino. „Wir haben die aufregende Möglichkeit, die Reichweite des Unternehmens durch neue, innovative Vertriebskanäle und Partnerschaften zu erweitern, und ich freue mich darauf, mit Bob und dem Rest des Teams zusammenzuarbeiten, um unsere Wachstumsinitiativen umzusetzen.“

Im Laufe seiner 23-jährigen Tätigkeit hatte Annecchino eine Reihe von Positionen bei ViacomCBS Networks International, ehemals Viacom International Media Networks (VIMN), inne. Zuletzt war er als Präsident von ViacomCBS Networks Europe, Middle East, Africa and Asia (EMEAA) tätig. In dieser Zeit überwachte er das operative Geschäft in einer Reihe von Märkten und leitete und koordinierte VCNIs mobile Strategie weltweit. Zu seinen Erfolgen gehörten der Start und die Akquisition von frei empfangbaren Sendern in den Schlüsselmärkten Italien, Spanien und Deutschland sowie die Gründung einer neuen Geschäftseinheit im September 2020, um das digitale Geschäft von ViacomCBS in der gesamten EMEAA-Region voranzutreiben, einschließlich der Erschließung neuer Möglichkeiten durch kostenloses und kostenpflichtiges Streaming, Advanced Advertising und ViacomCBS Digital Studios International. Annecchino leitete auch die Expansion von Pluto TV in Europa mit dem kürzlich erfolgten Start des Dienstes in Spanien und dem bevorstehenden Roll-out in Frankreich und Italien im kommenden Jahr.

David Lynn: „Es war eine Ehre und ein Privileg, den größten Teil meiner Karriere bei ViacomCBS zu verbringen. Von meinen Anfängen bei Comedy Central und Nickelodeon bis hin zur Leitung von Teams in unserem globalen Portfolio habe ich davon profitiert, mit dem dynamischsten und talentiertesten Team der Branche zusammenzuarbeiten – dem es in diesem äußerst herausfordernden Jahr gelungen ist, das Unternehmen für die nächste wichtige Wachstumsphase umzugestalten.“

Als Präsident und CEO von VCNI und davor von VIMN war Lynn für zahlreiche strategische Wachstumsinitiativen zur Diversifizierung des internationalen Geschäfts verantwortlich, was unter anderem zu einem deutlichen Anstieg der digitalen Werbe- und Abonnementeinnahmen des Unternehmens führte. In diesem Zusammenhang beaufsichtigte Lynn den Start von Viacom International Studios und den internationalen Launch von Pluto TV und Noggin. Zuvor war er als Präsident von VIMN UK, Nord- und Osteuropa tätig, wo er die globale Vertriebsstrategie von Viacom überwachte und die Übernahme von Channel 5 Broadcasting sowie dessen Integration in Viacom leitete. Davor war er SVP, Managing Director von Nickelodeon UK, wo er die Position des Unternehmens in einem der wettbewerbsintensivsten Zuschauermärkte Großbritanniens stärkte, Nick Jr. einführte und die digitale Strategie des Unternehmens einleitete.