MTV und ViacomCBS erweitern die Zusammenarbeit mit All Out, der führenden globalen LGBTQ+ Organisation, zu einer ganzjährigen globalen Partnerschaft

Partnerschaft umfasst den MTV EMA Generation Change Award 2021 zur Ehrung von LGBTQ+-Aktivisten aus aller Welt, die für Liebe und Gleichberechtigung kämpfen

MTV wird das ganze Jahr über jugendorientierte Kampagnen verstärken und dabei die globale Präsenz von MTV in 180 Ländern als Megaphon nutzen

19/10/2021

MTV Entertainment, ein Geschäftsbereich von ViacomCBS, hat heute eine globale Partnerschaft mit All Out bekannt gegeben. All Out ist die führende globale LGBTQ+ Organisation und eine weltweite Bewegung für Liebe und Gleichberechtigung, die Millionen von Menschen auf der ganzen Welt mobilisiert, sich für die Rechte von LGBTQ+ einzusetzen.  Die weitreichende Partnerschaft wird das Engagement von MTV und ViacomCBS fortsetzen, ihre Inhalte für Veränderung zu nutzen. Die globale Marke nutzt die Kraft ihrer Plattformen in 180 Ländern, um Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion auf der ganzen Welt zu fördern.

Im Rahmen der Partnerschaft werden MTV und All Out junge Changemaker aus der ganzen Welt, die sich für Gleichberechtigung und Liebe einsetzen und gegen LGBTQ+-feindliche Gesetze kämpfen, 2021 mit dem „MTV EMA Generation Change Award“ auszeichnen.  All Out wird mit MTV zusammenarbeiten, um Changemaker auszuwählen und die Gewinner zu ehren.

„Als globale Organisation, die für Gleichberechtigung auf der ganzen Welt kämpft, freuen wir uns, unsere Partnerschaft mit MTV Entertainment zu vertiefen, um gemeinsam in Solidarität mit der LGBTQ+-Community auf der ganzen Welt zu handeln“, sagte Matt Beard, Executive Director von All Out.  „MTV Entertainment ist ein Pionier in der Unterstützung der LGBTQ+-Community und wir sind begeistert, dass Generation Change einer neuen Generation von jungen Vorreitern der LGBTQ+-Community einen bedeutenden Schub geben wird.“ 

„Obwohl wir große Fortschritte gemacht haben, werden erkämpfte Rechte vielerorts wieder in Frage gestellt, und die Mehrheit der LGBTQ+-Gemeinschaft in der Welt genießt nach wie vor nur wenig oder gar keinen gesetzlichen Schutz, wobei viele von ihnen erschütternder Gewalt ausgesetzt sind“, so Chris McCarthy, Präsident und CEO der MTV Entertainment Group. „Deshalb sind wir sehr stolz darauf, unsere Partnerschaft mit All Out zu erweitern, ihre Kampagnen zu verstärken und die jungen Menschen hervorzuheben, mit denen sie jeden Tag arbeiten und die an vorderster Front für Liebe und LGBTQ+-Gleichberechtigung kämpfen.“ 

All Out ist eine innovative globale Bewegung, die für eine Welt kämpft, in der niemand seine Familie, seine Freiheit, seine Sicherheit oder seine Würde opfern muss, aufgrund dessen, wer er ist oder wen er liebt. In Krisenzeiten oder entsprechenden Situationen – wie z.B. bei Abstimmungen über Anti-Homosexuellen-Gesetze oder bei der Niederschlagung von Pride-Märschen – arbeitet All Out eng mit Partnern zusammen, um Menschen zu inspirieren und sie zum Handeln zu bewegen. Von der Unterzeichnung von Petitionen bis zur Teilnahme an Protesten, von der Verbreitung in den sozialen Medien bis zu Spenden – die Mitglieder von All Out setzen jeden Tag Solidarität in die Tat um. Diese Partnerschaft beinhaltet eine Spende an All Out sowie an die Rainbow Families Association, Hatter und Budapest Pride.

Laut der in Kürze erscheinenden globalen Studie von ViacomCBS, Reflecting Me: Global Representation on Screen, sind fast 85 % der Menschen in Ländern auf der ganzen Welt der Meinung, dass Unternehmen, die Fernsehsendungen und Filme produzieren, sich für mehr Vielfalt und Repräsentation auf dem Bildschirm einsetzen sollten. Nach der persönlichen Begegnung mit einer Person ist die Darstellung in den Medien der beste Weg, um Empathie und Verständnis für Unterschiede zu fördern.

Von der Besetzung von Pedro Zamora, einem der ersten offen schwulen und HIV-positiven Männer, die im Fernsehen gezeigt wurden, bis hin zum Emmy-prämierten RuPaul’s Drag Race und der allerersten sexuell flüssigen Dating-Show Are You The One? setzt die MTV Entertainment Group ihre Tradition fort, marginalisierte Stimmen mit einigen der vielfältigsten Besetzungen und Serien im Fernsehen hervorzuheben.

Der 2018 ins Leben gerufene „MTV EMA Generation Change Award“ zeichnet furchtlose, einzigartige junge Menschen aus, die die größten Probleme der Welt durch Musik, Storytelling oder digitale Medien angehen. Bislang hat MTV junge Aktivisten für Themen wie Klimawandel, Gerechtigkeit, systemische Ungleichheit,  LGBTQ+-Rechte und mehr ausgezeichnet. Als Teil der Auszeichnung spendet MTV Geld an die Organisationen oder NGOs der Preisträger und macht ihre starken Geschichten auf den sozialen und digitalen Plattformen der Marke in 180 Ländern bekannt. Im Jahr 2020 wurden mit dem „MTV Generation Change Award“ fünf bahnbrechende farbige Frauen für ihre kraftvolle Arbeit an vorderster Front im Kampf für Gerechtigkeit auf der ganzen Welt ausgezeichnet.

Die globale „MTV Generation Change“-Kampagne ist so konzipiert, dass sie flexibel und auf den jeweiligen Markt zugeschnitten ist, und unterstützt junge Menschen, die positive Veränderungen in der Welt anstreben. „MTV Generation Change“ beleuchtet wichtige Themen auf globaler und lokaler Ebene und konzentriert sich dabei auf den Aktivismus junger Menschen. Bis heute hat die Kampagne Kurzserien wie „MTV Generation Change: Black Lives Matter“ und „Need to Know: 3 Things in Isolation“ gestartet und Themen wie Klimawandel, LGBTQ+-Rechte, Flüchtlingsrechte, psychische Gesundheit, systemische Ungleichheit und Menschen mit Behinderungen behandelt.