MTV PUSH kommt nach Deutschland: Ab August stellt MTV jeden Monat lokale Künstler*innen in den Mittelpunkt

09/08/2021

MTV begleitet seit 40 Jahren aufstrebende Artists auf ihrem Weg nach ganz oben. Und seit 2009 wird bei MTV PUSH Newcomer*innen auf allen Plattformen von MTV für jeweils einen Monat weltweit der rote Teppich ausgerollt. In dieser Form wurden in der Vergangenheit bereits u.a. Billie Eilish, Dua Lipa, Justin Bieber und Lana Del Rey noch vor ihrem weltweiten Durchbruch erstmals einem großen Publikum präsentiert.

Die erste MTV Push Live-Performance von Schmyt ist gestern erschienen und auf dem YouTube-Kanal von MTV Germany verfügbar.

Ab August stehen bei MTV PUSH mit Schmyt, ÄTNA, Gianni Mae und Blond nun erstmals vier junge Acts aus Deutschland im Mittelpunkt, denen MTV in den kommenden vier Monaten für jeweils vier Wochen die volle Aufmerksamkeit widmet – on air, digital, auf allen MTV-Kanälen im deutschsprachigen Raum. 

In aufwendigen, liebevollen Studioproduktionen in Zusammenarbeit mit der Berliner Produktionsfirma EASYdoesit und Regisseur Christoph Szulecki stellen sich die Künstler*innen in einem Interview vor, spielen eine exklusive MTV Push Live-Performance und werden von dem ein oder anderen Shoutout bekannter Musikstars überrascht. 

„Mittlerweile ist jede*r Künstler*in ein eigenes Medium, das auf verschiedenen Plattformen posten, streamen und seine Fans erreichen kann. Für den Konsumenten ist es oft schwer, sich in diesem Dschungel zurechtzufinden und gerade Newcomer haben oft nicht den Algorithmus auf ihrer Seite. Gleichzeitig fallen immer mehr Flächen für Musiker*innen in reichweitenstarken Medien weg. Umso wichtiger also, talentierten Künstlern eine Plattform zu bieten, inklusive Qualitätssiegel von MTV. Wir freuen uns mit den ersten vier Künstler*innen, die allermeisten davon noch ohne großes Major-Label im Rücken, ein diverses Lineup zu präsentieren, welches von Elektro über Indie-Pop bis Hip Hop reicht,“ so Mara RidderVice President Talent & Music Central & Northern Europe bei MTV.

Die ersten vier Musiker*innen des lokalen MTV PUSH Formats sind:

Im August: SCHMYT
Mit eigener Stimme, andersartigem Sound und einem Sprachgefühl, das seinesgleichen sucht, strebt Schmyt danach, deutschsprachige Pop-Musik zu verändern. Nach Songwriting- und Studiosessions für und mit Shirin David, Tua, Peter Fox, Haftbefehl und Majan veröffentlichte Schmyt zuletzt im April seine „Gift“-EP, im Herbst soll das Debütalbum folgen. Seine Songs vereinen düster-dystopische Produktionen mit melancholisch-bittersüßen Texten zu großer Pop-Poesie. 

Im September: ÄTNA
Zunächst scheinen die Vorlieben von Inéz und Demian kaum vereinbar: Er vertieft ins Basteln organischer Beats, eingespielt mit Schlagzeug und versehen mit Effekten. Sie eine völlig eigene Art von Sängerin, die mit Stimme, Piano und Synthies Melodien zu einem neuen futuristischen Sound verschmelzen lässt. Doch dann zeigt sich beim zweiten Hinhören, dass die Songs der beiden als ÄTNA jenseits aller Konventionen eine kaum zu begreifende Magie ausstrahlen, die unter anderem mit dem begehrten Anchor Award des Reeperbahn Festivals ausgezeichnet wurde.

Im Oktober: GIANNI MAE
Von der Karibikinsel Curaçao in die Musik-Szene Berlins: Gianni Mae mischt Afrobeats, Caribbean Dancehall, Hip-Hop und einen Hauch RnB und Pop zu ihrem unwiderstehlichen, ganz eigenen Sound, den sie selbst als Afro-Caribbean Pop beschreibt. Ihre Lyrics sind genauso vielfältig und feiern vor allem Empowerment und starke Frauen, die genau wissen, was wie wollen. Das brachte sie auf die Bühnen bekannter Festivals wie Fusion, Splash und dem Reeperbahn Festival und aufs Radar internationaler Trendsetter wie Complex, Outloud Culture, Vogue uvm.

Im November: BLOND
Geboren in Chemnitz, verwandelte sich die Kinderzimmerformation Blond, bestehend aus Lotta Kummer, Nina Kummer und Johann Bonitz, in atemberaubender Geschwindigkeit in eine veritable Showgröße, die Formationstanz und Rapgesang, Powerpop und Zauberkunst zusammenbringt. Nach unzähligen Konzerten, ausgiebigen Touren, unter anderem mit AnnenMayKantereit, Kraftklub, Zugezogen Maskulin und Von Wegen Lisbeth, Festival-Auftritten auf dem MS Dockville, dem Kosmonaut und dem Puls Open Air, erschien Anfang 2020 das gefeierte Debütalbum „Martini Sprite“.