MTV EMAs 2021: Das sind die Gewinner*innen des Abends

16/11/2021

Es war ein Fest: Die erfolgreichsten Künstler*innen des Jahres wurden bei der großen MTV EMA-Preisverleihung geehrt und mit spektakulären Performances auf scheinbar schwimmenden Bühnen gefeiert – inspiriert von den beliebten Thermalbädern der Gastgeberstadt und der Donau, die durch Budapest fließt. Unter dem Motto “Music for all” standen dabei nicht nur die größten musikalischen Erfolge des Jahres im Fokus, sondern auch das Thema der Gleichberechtigung aller. Als deutsche Künstlerin durfte sich bei den diesjährigen MTV EMAs Badmómzjay über den Award “Best German Act” freuen und Gjon’s Tears konnte den Award für “Best Swiss Act” mit nach Hause nehmen.

Der größte Abräumer der MTV EMAs 2021 war die koreanische Boyband BTS, die mit vier Awards in den Kategorien “Best Pop”, “Best K-Pop”, “Best Group” und “Biggest Fans” ausgezeichnet wurde.

Ein großes Comeback auf der EMA-Bühne feierte dazu Ed Sheeran, er gewann nicht nur in den Kategorien “Best Artist” und “Best Song” für seinen Track “Bad Habits”, sondern eröffnete den großen Show-Abend auch mit einer Darbietung seiner aktuellen Single “Overpass Graffiti”. Später am Abend performte er außerdem auch noch seinen Hit “Shivers”.

EMA-Newcomer Måneskin durfte sich am Abend über einen Award in der Kategorie “Best Rock” freuen und auch Nicki Minaj gewann in der Kategorie “Best Hip-Hop”.

Nach dem großen Erfolg ihres Albums “sour” konnte Olivia Rodrigo in der Kategorie “Best Push” einen der begehrten Awards mit nach Hause nehmen. Lil Nas X Video zu „MONTERO (Call Me By Your Name)“ wurde zudem mit dem Award in der Kategorie “Best Video” ausgezeichnet. 

Der Preis für die „Best Collaboration“ ging dieses Jahr an Doja Cat feat. SZA für „Kiss Me More“, während David Guetta für „Best Electronic“ und Billie Eilish für „Video for Good“ ausgezeichnet wurden.

Kim Petras schrieb mit ihrem EMAs-Debüt als erste transgender Künstlerin bei den EMAs Geschichte und sorgte mit einem Medley aus zwei neuen, unveröffentlichten Songs, „Coconuts“ und „Hit It From The Back“, für heiße Stimmung.

Maluma gewann in der Kategorie “Best Latin” und auch YUNGBLUD konnte sich über die Auszeichnung in der Kategorie “Best Alternative” freuen. Er beendete die Show mit einer atemberaubenden Performance seiner neuesten Single “fleabag”.

„Best New“-Preisträgerin und EMA-Moderatorin Saweetie sorgte dabei den ganzen Show-Abend für modische und heitere Momente mit unvergesslichen Showeinlagen.

Zum ersten Mal wurden die Gewinner*innen des „MTV EMA Generation Change Award“Amir Ashour, Matthew Blaise, Sage Dolan-Sandrino, Erika Hilton und Viktória Radványi während der EMAs-Hauptshow ausgezeichnet: Fünf junge Aktivisti*innen, die sich für Gleichberechtigung auf der ganzen Welt einsetzen und gleichzeitig gegen Anti-LGBTQ+-Politik kämpfen.

Der „MTV EMA Generation Change Award“ ist Teil einer erweiterten Partnerschaft zwischen MTV Entertainment (MTVE), einer Abteilung von ViacomCBS, und All Out, der führenden globalen LGBTQ+ Interessenvertretung, und Teil der ViacomCBS-Initiative „Content for Change“.

Wer die Show verpasst hat, muss sich keine Sorgen machen: MTV zeigt die Wiederholung der MTV EMAs 2021 am Montag, den 15. November, um 21 Uhr im Free-TV. 

 

Alle Gewinner*innen im Überblick

Best Artist
Doja Cat
Ed Sheeran*
Justin Bieber 
Lady Gaga 
Lil Nas X 
The Weeknd

Best Pop
BTS*
Doja Cat
Dua Lipa
Ed Sheeran
Justin Bieber
Olivia Rodrigo

Best Song
Doja Cat ft. SZA – Kiss Me More
Ed Sheeran – Bad Habits*
Justin Bieber – Peaches ft. Daniel Caesar, Giveon 
Lil Nas X – MONTERO (Call Me By Your Name) 
Olivia Rodrigo – drivers license  
The Kid LAROI, Justin Bieber – STAY

Best Video
Doja Cat ft. SZA – Kiss Me More
Ed Sheeran – Bad Habits 
Justin Bieber – Peaches ft. Daniel Caesar, Giveon 
Lil Nas X – MONTERO (Call Me By Your Name)*
Normani ft. Cardi B – Wild Side 
Taylor Swift – willow

Best Collaboration 
Black Eyed Peas, Shakira – GIRL LIKE ME 
Bruno Mars, Anderson .Paak, Silk Sonic – Leave the Door Open 
Doja Cat ft. SZA – Kiss Me More* 
Lil Nas X, Jack Harlow – INDUSTRY BABY 
The Kid LAROI, Justin Bieber – STAY 
The Weeknd & Ariana Grande – Save Your Tears (Remix)

Best New 
Giveon Griff 
Olivia Rodrigo 
Rauw Alejandro 
Saweetie*
The Kid LAROI

Best Electronic 
Calvin Harris 
David Guetta* 
Joel Corry 
Marshmello 
Skrillex 
Swedish House Mafia

Best Rock
Coldplay 
Foo Fighters 
Imagine Dragons 
Kings Of Leon 
Måneskin*
The Killers

Best Alternative 
Halsey 
Lorde 
Machine Gun Kelly 
Twenty One Pilots 
WILLOW 
YUNGBLUD* 

Best Latin 
Bad Bunny 
J. Balvin 
Maluma* 
Rauw Alejandro 
Rosalía 
Shakira  

Best Hip Hop 
Cardi B
DJ Khaled 
Drake 
Kanye West 
Megan Thee Stallion 
Nicki Minaj*

Best K-Pop 
BTS*
LISA Monsta X 
NCT 127 
ROSÉ TWICE   

Best Group 
BTS*  

Imagine Dragons 
Jonas Brothers
Little Mix
Måneskin 
Silk Sonic

Best Push
24KGoldn
Fousheé 
girl in red 
Griff 
JC Stewart 
JXDN Latto 
Madison Beer 
Olivia Rodrigo* 
Remi Wolf 
SAINt JHN 
The Kid LAROI

Biggest Fans 
Ariana Grande
BLACKPINK 
BTS*
Justin Bieber
Lady Gaga
Taylor Swift

Video for Good
Billie Eilish – Your Power*

Demi Lovato – Dancing With The Devil 
girl in red – Serotonin 
H.E.R. – Fight For You 
Harry Styles – Treat People With Kindness 
Lil Nas X – MONTERO (Call Me By Your Name)

MTV EMA Generation Change Award
Amir Ashour
Matthew Blaise
Sage Dolan-Sandrino
Erika Hilton
Viktória Radványi